Reiterhof.

In unserem Stall können 22 Pferde untergebracht werden. Davon sind zur Zeit sieben Boxen durch Vereinspferde und vom Verein genutzte Pferde belegt, die restlichen Boxen stehen Privateinstellern zur Verfügung.

Alle Boxen haben ein Fenster oder sogar einen Paddock davor.

 Am Tage werden die Pferde fachgerecht betreut. Es wird täglich gemistet und dreimal täglich - das letzte Mal abends zwischen 18 und 19 Uhr - individuell nach den Wünschen der Besitzer gefüttert. 

Die Pferde kommen nach der Früh- und Mittagsfütterung je nach Jahreszeit auf die Koppel bzw. Weide.

 


Alle Pferde und Reiter können das weitläufige Vereinsgelände nutzen. Dazu gehört ein großer, beleuchteter Sandreitplatz, der auch nach Regenfällen schnell wieder abtrocknet. Des Weiteren haben wir einen noch größeren Reitplatz, der sich in einen Springplatz und in ein Dressurviereck aufteilt. Longiert kann in einem unserer 3 Roundpens werden.

 

Der Turnierplatz wird vor allem für Veranstaltungen wie den Reitertag oder Abzeichenprüfungen genutzt.

Es ist so viel Platz, dass man sich nicht gegenseitig stört.


Unser Vereinshufschmied hat einen festen Turnus, dem sich auch die Einsteller/innen anschließen können. Das Gleiche gilt für den Impf- und Entwurmungsplan der Vereinspferde.

Beides wird dann auch in Abwesenheit des Besitzers oder der Besitzerin beaufsichtigt und durchgeführt.

 

Wer sich reiterlich weiterbilden möchte, hat die Möglichkeit, mit einer Reitlehrerin (FN) Unterricht zu vereinbaren. Natürlich kann das Pferd auch in Beritt gegeben werden.