2015.


Weihnachtsfeier - 19.12.2015

Eine gemütliche Weihnachtsfeier 2015

 

Am Samstag, den 19.12., wurde eine kleine Weihnachtsfeier zelebriert. Das Wetter war ganz auf unserer Seite und unser erster Programmpunkt-ein Weihnachtsspaziergang mit den Pferden-wurde durch die Strahlen der Sonne begleitet. Jeder der Lust hatte, durfte ein Vereinspferd oder sein eigenes Pferd weihnachtlich schmücken. Die Reiter kleideten sich mit Weihnachtsmannmützen ein. So herausgeputzt ging es los zu einer Runde um den Eichholzberg. Vier Reiter mit Beltane, Pepper, Groell und Pina erkundeten hoch zu Ross die Gegend. Vier weitere Pferde durften ohne Reiter auf dem Rücken den Spaziergang an der Hand genießen (Fantasie, Camilla, Pablo und Donna). Ein kurzer Stopp wurde an einem Seeblick eingelegt, da das eine schöne Kulisse für Fotos darstellte.

Wieder zurück auf dem Hof wurden die Pferde versorgt und der zweite Programmpunkt- gemütliches Beisammensein in der Küche- eingeläutet. Durch tatkräftige Hilfe wurde in kurzer Zeit die Küche zu einem kuscheligen Raum hergerichtet. Mit Glühwein und Punsch konnte dann das Schrottwichteln beginnen. Sechs Spieler würfelten um (hoffentlich) schöne Geschenke. Nach einer halben Stunde hatte jeder ein Geschenk eines anderen in der Hand und war mehr oder weniger darüber glücklich (heiß begehrt war eine Pferdespardose, einige Küchenutensilien fanden ebenfalls einen neuen Besitzer). Gegen 18 Uhr klang der schöne Nachmittag allmählich aus.

 

Ich hoffe alle Beteiligten hatten Spaß und sind nächstes Jahr wieder dabei!

Autor: Janine Treue


Reiterferien - 19.10.2015 - 23.10.2015

In diesen Herbstferien konnten wir zum ersten Mal einen Ferienkurs bei uns anbieten. Fünf hochmotivierte Mädchen wagten sich. Die Tage drehten sich rund um unsere Lieblinge. Für zusätzliche Untertützung und neue Anregungen sortge eine ausgebildete FN Trainerin. Neben Theoriestunden, in denen es um das Pferdeverhalten, die Gesundheit der Pferde sowie um Pflanzenkunde und Fressgewohnheiten der Pferde ging, füllten wir die Nachmittage sportlich aus.

Wir wollten den Kindern und Jugendlichen die Vielfalt des Reitsports näherbringen. Vom klassischen Reiten in einer kleinen Gruppe, ging es beim Voltigieren darum das Gleichgewicht in verschiedenen Übungen und Gangarten des Pferdes zu halten. Fehlen durfte auch nicht die Bodenarbeit, die Pferd und Reiter noch dichter zusammen bringt sowie die Geländeausflüge. Abgerundet wurde die schöne Woche am Freitag mit  Reiterspielen. Alle hatten riesen Spaß und wir werden die Reiterferien bestimmt wiederholen.

Autor: Anne Rademacher


Großeinsatz Viereck neu bauen - 10.10.2015

Schon vor vielen Jahren wurde ein Reitplatz vor dem Stallgebäude errichtet. Der große Platz mit den Maßen 40x25 Metern wurde umrandet von einem Holzzaun mit unbehandeltem Holz. Im April 2015 sorgte das stürmische Wetter für das Umkippen der einen langen Zaunseite. Nun war es an der Zeit einen neuen Zaun zu errichten. Gesagt, getan: Am 10. Mai rückten zahlreiche Mitglieder und Eltern an, um diese lange Seite neu aufzubauen. Die Pfosten wurden mit Einschlaghülsen witterungsbeständig im Boden fixiert und 3 Meter lange Bretter sorgen für eine sichere Umrandung. Da der Reitplatz aber vier Seiten hat, folgte im September und am 10. Oktober 2015 der Aufbau der anderen drei Zaunseiten. Mit der tatkräftigen Unterstützung vieler Väter und Vereinsmitglieder konnte der neue Zaun am 10. Oktober fertig gestellt werden. Um einen schnellen Verfall des Holzes zu unterbinden, wurde in nachfolgenden Monaten der Zaun gleich zweimal mit Holzschutzfarbe gestrichen. Wie sich es für einen richtigen Reitplatz gehört, wurden noch neue Plastikschilder mit Buchstaben an den Holzzaun angebracht. Im Jahr 2016 soll die Round Pen-Umzäunung folgen.

 

Hiermit möchte ich mich nochmals herzlich für die tolle Hilfe aller Beteiligten bedanken!

Autor: Janine Treue


Bodenarbeitskurs mit Karola - 20.09.2015

Ein Sonntag auf den man sich freuen konnte. Neben dem normalen Reiten möchten wir uns gern auch vielfältig weiterbilden und haben uns die FN Trainerin Karola Kaas erneut eingeladen. Um 10:00Uhr ging es los, was wird uns heute wohl erwarten? Wir wussten, dass Karola einen Parcour aufbauen will aber welchen Inhalt wird er wohl haben? In zwei Durchgängen  á 4 - 5 Reiterpaare für 1,5h hieß es nun mit viel Geduld und eindeutigen Kommandos aber auch eine Menge Feingefühl unsern Pferden die neue Situation oder Gegenstände vorsichtig näher zu bringen.

Camilla ging sehr gelassen mit raschelnden Sachen um, schließlich hatte sie vorher schon geübt und konnte das mit Bravour zeigen. Leo und Merlyn waren da schon etwas skeptischer. Warum soll man auch über eine rutschige und laute Plane laufen? Dennoch haben das alle prima gemacht. Vorwärts durch einen Slalom laufen konnten natürlich alle Pferde ohne Probleme aber traue ich meinen Menschen auch zu, dass er mich da rückwärts durchbegleitet ohne das ich mir weh tue? Camilla erfreute sich sehr über den großen Gymnastikball - den kann man ja schießen. Na, ob wir da nicht ein schlummerndes Talent gefunden haben? Merlyn beobachtete den Ball lieber noch aus der Ferne und näherte sich langsam von hinten. Dafür stand Beltane zuerst mit beiden Hufen in zwei Eimern und Leo erfreut sich an den langen Zweigen, die zum Streicheln an Kopf und Beine dienten am meisten über die Blätter. Nach den 90 Minuten waren Pferd und Reiter sichtlich geschafft aber hatten eine Menge Spaß und haben auch Aufgaben für das individuelle Einzeltraining mitgenommen.

Autor: Anne Rademacher


Kitafest - 19.09.2015

Dieses Mal besuchten wir mit unseren Pferden Fantasie und Pablo die Kita „Inselnest“ in Töplitz. Für ihr diesjähriges Kitafest boten wir Ponyreiten an. Der Weg zur neuen Kita ist nicht weit und so brauchten wir nur knapp 30 Minuten bis uns strahlende Kinderaugen entgegen kamen. Viele kamen und wollten mal auf einem Pferd sitzen oder auch nur mal streicheln. Fantasie und Pablo machten alles artig mit (wie immer). Nicht nur Kinder freuten sich, auch Erwachsene waren interessiert und stiegen aufs Pferd, um eine Runde zu drehen. Der Tag war schön und die Stunden vergingen schnell.

 

 Danke an Marie für die Unterstützung mit Pablo und der Kitaleiterin Frau Laminski für das leckere Essen.

 Autor: Jaqueline Swierczynski


Hafenfest in Töplitz - 05.09.2015

Beim Töplitzer Hafenfest haben wir Ponyreiten für Kinder angeboten. Los gings morgens in Leest. Wir sind zu zweit mit den beiden Pferden Fantasie und Stoffel vom Stall zum Hafen geritten. Was zum Segeln ein gutes Wetter ist, ist für Pferde allerdings nichts. Ein böiger Wind und immer wieder Nieselregenschauer ließen Masten und Fahnen auf dem bunten Fest heftig im Wind flattern. Unsere beiden Pferde wären am liebsten gleich wieder umgedreht und nach Hause gelaufen. Wir konnten sie aber überzeugen, dass das alles nicht so schlimm ist und nachdem wir auf der Wiese, die für uns vorgesehen war, ein paar Runden herumgelaufen waren und sie auch das Gras für schmackhaft befunden hatten, konnten wir den Kindern, die schon eilig angerannt gekommen waren, nun unsere Pferde für einen Ritt anbieten. Manche begeistert, manche schüchtern konnten alle nach der Reihe drei Runden über die Wiese geführt werden. Die Pferde freuten sich über viele Streicheleinheiten, wir freuten uns über das Geklimper in der aufgestellten Spendendose. Nach einer Stunde ungefähr sind wir gemütlich wieder nach Hause zurückgeritten.

Autor: Sonja Bauer


Sommerfest in Wannsee - 05.09.2015

Gegen Mittag haben wir angefangen Pina und Pablo hübsch zu machen, denn heute ging es nach Wannsee zu einem Kinder Sommerfest, wo unsere beiden Ponies schon sehnsüchtig erwartet wurden. Allerdings galt es nach dem Putzen noch die größte Hürde zu nehmen - der böse Hänger. Welches Pony erbarmt sich wohl zuerst. Pina folgt Pablo also muss er zuerst einsteigen, aber darauf hatte Pablo nicht so die Lust. Mit viel Überzeugungsarbeit und geschlagenen 30 Minuten später saßen wir abreisebreit im Auto und Hänger. Die Fahrt war ruhig und ging ohne Probleme. Dort angekommen, konnten die beiden das Aussteigen kaum abwarten. Kaum hatten wir das Geländebetreten wurden unsere beiden Lieblinge von Kinder umringt und jeder wollte zuerst Reiten. Aber erstmal Helm auf, kurze Einweisung und los ging der Spaß. Trotz der ganzen Kinder, der fremden Umgebung und die vielen neuen Geräusche meisterten Pina und Pablo diese Aufgabe hervorragend. Nur eine Hüpfburg behagte Pablo gar nicht, so das wir die Runde etwas umgestalten mussten. Leider fing es dann auch noch zu Regen an und wir mussten uns zwischenzeitlich, wie die andern Gäste mit den Ponies unter die Bäume stellen aber auch das ging schnell vorbei. Pina hatte an dem Nachmittag ihren größten Fan gefunden, einen kleinen Jungen, knapp 1,5 Jahre alt war. Die beiden sind Runde um Runde geritten. Doch auch der Tag ging einmal zu Ende und sichtlich müde stiegen Pina und Pablo freiwillig in den Hänger auf den Weg nach Hause.

Autor. Anne Rademacher


Sitzschulung bei Karola - 23.08.2015

Heute war für alle Beteiligten ein aufregender Tag. Wir haben zum ersten Mal Karola Kaas, FN Trainerin C, zu uns eingeladen. Am Anfang seiner Reiterkarriere lernt man, wie man auf dem Pferd richtig sitzen muss, wie man das Pferd nicht in seiner Bewegung behindert und wie man seinen Oberkörper, Schulter uns sämtliche andern Körperteile richtig positioniert, um richtig zu reiten, sowie die Hilfegebungen gezielt einzusetzen. Im Laufe der Zeit schleichen sich da ein paar kleine Fehler ein und ohne Hilfe bekommt man diese auch schwer wieder korrigiert. Daher haben wir Karola eingeladen und gebeten mit uns eine Sitzschulung zu machen. Zuerst durfte jeder von uns auf einen beweglichen Hocker Platz nehmen. Dieser hat ein Kugelgelenk und dreht sich entsprechend in jede Richtung, je nachdem wie man sein Gewicht bewusst oder auch unterbewusst verlagert. Danach ging es auf das Pferd. Karola machte mit uns verschiedene Übungen um locker auf dem Pferd zu sitzen und korrigierte die alten Gewohnheiten. Jeder konnte wichtige Aspekte aus dem heutigen Unterricht mitnehmen und wir freuen uns auf die nächsten Trainingseinheiten mit ihr.

Auto: Anne Rademacher


Tag der offenen Tür - 12.07.2015

Auch der diesjährige Tag der offenen Tür war wieder ein Erfolg. Der erste Programmpunkt umfasste die Vorstellung unserer älteren Reitergeneration. So konnte festgestellt werden, dass nicht immer nur junge Leute reitbegeistert sind. Daran anschließend wurde der seit Juni 2015 neu besetzte Vorstand des Reitvereins vorgestellt. Ein alljährlich fester Programmpunkt bildeten erneut die Voltigierkinder zusammen mit Stoffel. Ein einmaliger Augenblick im Programm galt ganz unserem alten Schulpferd Sterzel. Er ist seit seinem 3. Lebensjahr auf dem Hof und wurde an diesem Tag offiziell abgesattelt, da er mittlerweile 26 Jahre jung ist und keine Reiter mehr tragen soll. Sein womöglich letzter Auftritt bei einem Tag der offenen Tür des Reitvereins war das Doppellongen-Pas de Deux zusammen mit Bacardy. Zwei letztere große Programmpunkte bestanden aus zwei Quadrillen. Die kleinere "mystische Dreier-Quadrille" wurde von Fantasie, Stoffel und Domino zur keltischen Musik vorgeführt. Die anschließende größere "Disney-Quadrille" bestand aus 8 Pferden und Reiter, welche sich ausschließlich als Disney-Prinzessinnen verkleidet hatten. Das Tanzbein wurde von den Line Dancern geschwungen. Ein Springen bildete den krönenden Abschluss des Programms. Dabei kam erneut mächtig Spannung auf, da sich Domino und Pablo ein enges Stechen lieferten.

Neben den einzelnen Programmpunkten konnten sich die Kinder schminken lassen und ein Päuschen bei der Kaffee- und Kuchenbar eingelegt werden. Für den größeren Hunger wurden Bratwürste aus biologischer Erzeugung angeboten. Wer sich im Bogenschießen versuchen wollte, konnte sich auf dem oberen Reitplatz einfinden. In der Programmpause standen unsere Schulpferde für das beliebte Ponyreiten bereit.

 

Nach dem ereignisreichen Tag freuen wir uns wieder auf den nächsten Tag der offenen Tür im Jahr 2016!

Autor: Janine Treue


XXV. Töplitzer Insellauf - 02.05.2015

Am Samstag fand wieder der alljährliche Insellauf in Töplitz statt. Auch in diesem Jahr waren wir mit unseren Pferden für das Ponyführen wieder mit dabei. Gegen 11 Uhr kamen wir mit Pablo, Leo und Stoffel am Sportplatz an. Sofort wurden wir von vielen Kindern entdeckt. Jungs und Mädchen freuten sich auf die Pferde und waren mit voller Begeisterung dabei. Unsere Pferde genossen die Streicheleinheiten und freuten sich auch über das ein oder andere Leckerli. Auch die diesjährige Baumblütenkönigin schaute vorbei. Nach zwei Stunden machten wir uns auf den Rückweg. Der Insellauf hat sich wieder einmal gelohnt, denn auch über ein paar Spenden durften wir uns freuen.

Vielen Dank an unsere Reiterinnen Marie und Michelle für die Unterstützung, Detlev Huber für die Fotos und der SG Töplitz für das “leibliche Wohl“.

 Autor: Jaqueline Swierczynski



Baumblütenumzug - 25.04.2015

Nach zahlreichen Teilnahmen an dem Werderaner Baumblütenumzug zur Eröffnung der Baumblüte, entschlossen sich erneut einige Vereinsmitglieder an dem Umzug Ende April 2015 mitzuwirken. Dieses Mal war etwas ganz besonderes geplant. Nicht wie sonst zogen wir mit einem Handwagen los - nein - dies Jahr sollte es ein richtiges Auto sein. Dank eines Vereinsmitgliedes konnte ein schwarzer Pick Up-Wagen gestellt werden. Dementsprechend konnte die Ladefläche mit einem Strohballen bestückt und das Auto rundherum mit Bildern vom Reiterhof und der Vereinsfahne geschmückt werden. Auf der großen Ladefläche fanden ganze vier Leute Platz. Zwei weitere Vereinsmitglieder liefen neben dem langsam fahrenden Fahrzeug her und warfen Süßes in die Zuschauer und verteilten Flyer. Dieses Jahr wurde außerdem unser „Auftritt“ von einem Fanfarenzug, welcher direkt hinter uns lief, begleitet. Dabei kam mächtig Spaß an der Sache auf. Der Marsch von ca einer Stunde verging wieder wie im Flug. Kaum am Ende angekommen, brachen alle Mitglieder noch zu einer Runde über die Baumblüte auf.

 

Hiermit möchten wir uns nochmals herzlich für die Bereitstellung des Autos bedanken!

 

Auf ein Neues im nächsten Jahr…….

Autor: Janine Treue